AUS DEM VEREINSLEBEN


 

Wanderwoche auf dem SalzAlpenSteig

Veröffentlicht von Vorstand (vorstand) am 19.07.2018
AUS DEM VEREINSLEBEN >>

 Foto Gisela Tusch

Vom Startpunkt Ruhpolding aus ging die, von Hansgerd Bosch prima organisierte Tour, über Inzell, Bad Reichenhall, Bischofswiesen und Ramsau nach Berchtesgaden. Immer auf den Spuren des Salzes, das einst das „weiße Gold“ war, führten die Wege durch einzigartige Naturlandschaften, einer Symbiose aus Bergen, Seen, Kultur und Tradition.

  Foto Wilfried Steinrücke

Der Taubensee bei Ruhpolding, das einzigartige Hochmoor in den Inzeller Filzen, die wildromantische Weißbachschlucht, das erfrischende Fußbad durch einen Gebirgsbach und der spektakuläre Aufstieg auf den Grünstein zur Grünsteinhütte mit einem tollen Blick hinunter zum Königssee waren nur einige Höhepunkte auf der über 90 km langen Wanderstrecke mit fast 4000 zu bewältigenden Höhenmetern.  

    Foto Wilfried Steinrücke

Aber alle Anstrengungen waren schnell vergessen, sei es durch das herrliche Wanderwetter, durch gesellige Stunden abends im Hotel oder durch die abschließende Bootsfahrt auf dem Königssee nach St. Bartholomä, vorbei an der weltberühmten Echowand.   

Die 42. Wanderwoche begeisterte wieder alle Teilnehmer und erweckte bereits Vorfreude auf die Tour 2019, die dann ins Elbsandsteingebirge führen soll.

Zuletzt geändert am: 31.07.2018 um 17:05:01

Zurück